Die Inseln der Lofoten

Wanderung auf der Insel Flakstadøy

Volandstinden
Volandstinden

Volandstinden 457 m

Die Wanderung auf den Volandstinden bei Ramberg auf der Insel Flakstadøy ist einfacher als es auf dem ersten Blick scheint. Von vorne ist der kegelförmige Berg kaum besiegbar, aber von hinten ist der Gipfel problemlos erreichbar. Die Wanderung offenbart wieder fantastische Ausblicke.

Ich parkte mein Auto auf der östlichen Seite des Volandstinden am ersten Haus an der Straße zum Skjelfjorden. Hier fängt der Pfad an, der zunächst gemächlich in südwestlicher Richtung hinauf steigt. Nach kurzer Zeit überquerte ich in der Nähe einer Schutzhütte einen Bach. Nun ging es aber steil bis auf eine Anhöhe hinauf. Dabei orientierte ich mich stets an der Stromleitung. Einem weiteren ausgetretenen Pfad unterhalb der Anhöhe ist nicht zu folgen! Als ich einmal auf der Anhöhe ankam schien mir die Bewanderung des Südgrates des Volandstinden einfach. Dies ist zwar auch so, aber der Gipfel den man von hier aus sieht ist nicht der höchste Punkt. Es folgt eine weitere Steigung an deren Ende ich einen letzten schönen Blick auf den Skjelfjorden werfen konnte. Der Pfad verläuft nunmehr auf etwa gleichbleibender Höhe auf westlicher Seite des Grates zum Gipfel des Volandstinden. Dort hatte ich zur rechten Seite einen berauschenden Blick auf den Ort Ramberg und dessen weißen Strand. Vor mir stand noch ein kleiner Vorgipfel, der die Sicht auf Fredvang versperrte. Doch auch diesen Vorgipfel des Volandstinden konnte ich mit einem kleinen Abstieg und Aufstieg mühelos bewältigen. Und dann war das Panorama perfekt. Tief unter mir lagen Fredvang und die beiden Brücken über dem Røssøystraumen. Zusammen mit dem Blick auf Ramberg und den Skjelfjorden bereitete diese Wanderung wieder beste Aussichten in gemäßigter Höhe.

Skjelfjord
Skjelfjord
Fredvang
Fredvang
Ramberg
Ramberg